Pollenalarm!

Informationen rund um das Thema Heuschnupfen.

Heuschnupfen: Was gibt’s zu beachten?

Heuschnupfen ist kein Grund, in der Pollensaison auf Aktivitäten unter freiem Himmel zu verzichten. Doch sollten Heuschnupfen-Geplagte ein paar Ratschläge beherzigen!

Beim Sport:

  • Das Outdoor-Training auf die pollenärmere Tageszeit verlegen. Pollenflug-Vorhersage für die Region beachten.
  • An regnerischen Tagen oder kurz nach einem Schauer ist die Luft besonders pollenarm. Ein guter Zeitpunkt für den Waldlauf oder die Radtour.

Im Garten:

  • Nur solche Sträucher, Kräuter & Co. in den heimischen Garten pflanzen, gegen deren Pollen keine Allergie besteht.
  • Zahlreiche Pflanzen werden trotz Heuschnupfen meist gut „vertragen“, etwa Hortensien, Azaleen, Löwenmäulchen und Hibiskus.
  • Gartenarbeit auf die pollenärmeren Tageszeiten verlegen und das Rasenmähen nicht-allergischen Familienmitgliedern überlassen.

Im Urlaub:

  • Wie wär’s mit Ferien in den Bergen? Im Hochgebirge herrscht ein allergenarmes Klima, denn der verminderte Pflanzenwuchs führt zu einer geringeren Pollenbelastung.
  • Ideal ist Urlaub an Nord- oder Ostsee: Die Seeluft ist allergenarm, meist angenehm kühl und erleichtert so das Durchatmen.
  • Am besten dann in pollenarme Gefilde reisen, wenn die Pollenbelastung zu Hause besonders stark ist. Weitere Informationen hierzu unter "Pollenflug in Europa".

Weiterführende Informationen

Doppelt stark bei Allergien:

Cetirizin Hexal® bei Allergien und Eucerin starten Kooperation für Allergiker. Weiter

Der Allergie auf der Spur.

Mit dem Allergie-Selbsttest wissen Sie in zwei Minuten mehr. Weiter

Lorano® zuverlässig bei Heuschnupfen.

Die bewährte Behandlung bei allergischen Beschwerden. Weiter

Pollenflug mobil.

Auch unterwegs den aktuellen Pollenflug mitverfolgen. Weiter

Was Pollen so tückisch macht.

Lernen Sie Ihre Gegenspieler kennen. Weiter

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.