Levocetirizin HEXAL® bei Allergien

Levocetirizin HEXAL® bei Allergien – stark wirksam bei allergischen Symptomen und besonders bei Juckreiz der Haut*

Wirkstoff: Levocetirizindihydrochlorid

  • Wirkt stark
  • Schnelle Wirkung
  • Nur 1x täglich

Pollen und andere Allergene können nicht nur zu unangenehmen Beschwerden an Nase und Augen führen, sondern auch über die Haut in den Körper eindringen und allergische Reaktionen verursachen. Antihistaminika wie Levocetirizin blockieren den Histamin-Rezeptor und verhindern so die Entstehung typischer Allergiesymptome wie Juckreiz, laufende Nase oder juckende Augen. Der in Levocetirizin HEXAL® bei Allergien enthaltene Wirkstoff Levocetirizindihydrochlorid ist ein Antihistaminikum der modernen Generation.

* Zur Linderung bei Juckreiz, Rötung und Schwellung der Haut (Nesselsucht)

Anwendungsgebiete von

Levocetirizin HEXAL® bei Allergien kann zur Linderung von Allergie-Symptomen an Augen und Nase bei allergischen Schnupfen angewendet werden. Auch Hautsymptome wie Juckreiz, Hautausschlag, Rötungen oder Quaddeln lassen sich mit dem effektiven Wirkstoff Levocetirizindihydrochlorid gut lindern.

Richtige Anwendung:

Zur Linderung typischer Allergiesymptome wird 1 Filmtablette Levocetirizin HEXAL® 1x täglich unzerkaut mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten eingenommen. Die Einnahme von Levocetirizin HEXAL® zusammen mit Alkohol soll vermieden werden.

Wirkt so stark wie Cetirizin - bei nur halber Dosierung:

Im Vergleich zum Wirkstoff Cetirizin reicht beim neueren Levocetirizin eine deutlich geringere Wirkstoffmenge aus, um eine vergleichbar starke antiallergische Wirkung zu erzielen.

Schneller Wirkeintritt:

Bei Reaktionen wie juckenden Hautauschlägen (Nesselsucht), allergischem Schnupfen und tränenden Augen erwünscht man sich schnell Abhilfe. Levocetirizin HEXAL® bei Allergien ist schnell wirksam und lindert die Beschwerden bereits 30 - 60 Minuten nach Einnahme.

Langanhaltend und gut verträglich:

Die Einnahme einer Filmtablette täglich reicht aus, um allergische Symptome bis zu 24 Stunden zu lindern. Das Antiallergikum kann aufgrund seiner guten Verträglichkeit und der geringen Wirkstoffmenge bereits Kindern ab 6 Jahren verabreicht werden, um Juckreiz und andere Begleiterscheinungen langanhaltend und spürbar zu lindern.

Was viele Allergiker nicht wissen:

Allergie 2019

Pollen und andere Allergene können auch über die Haut in den Körperkreislauf eindringen und zu Juckreiz, Rötungen und Hautirritationen führen. Gerade bei empfindlicher, trockener Haut treten die Symptome besonders schnell auf, da die Hautbarriere bereits geschwächt ist. Die gute Nachricht: Studien belegen, dass eine stabile Hautbarriere wie ein Schutzpanzer gegen Allergene wirkt. Mit der richtigen Pflege aktivieren Sie Ihren natürlichen Pollenschutz, verringern das Eindringen der Pollen durch die Haut um bis zu 96 %** und senken damit Ihre Allergenlast beträchtlich.

Levocetirizin HEXAL® bei Allergien und Eucerin:
Beruhigung für gereizte Haut - von innen und außen

Das Eucerin®-Pflegekonzept und Levocetirizin HEXAL® bei Allergien ergänzen sich ideal bei der Behandlung von gereizter Haut bei Pollenallergie: Reizlindernde Reinigung und Pflege von Eucerin® stärkt und beruhigt die Haut von außen, Levocetirizin HEXAL® lindert die Allergie-Symptome schnell und effektiv von innen.

**In-vivo- und In-vitro-Untersuchungen des Pflegeprodukts Eucerin® pH5 Lotion F zur Reduktion der Penetration von Pollenallergenen in Haarfollikel, 2009.

Weiterführende Informationen

Doppelt stark bei Allergien:

Cetirizin Hexal® bei Allergien und Eucerin starten Kooperation für Allergiker. Weiter

Der Allergie auf der Spur.

Mit dem Allergie-Selbsttest wissen Sie in zwei Minuten mehr. Weiter

Lorano®Pro - die Power - Allergietablette.

Die bewährte Behandlung bei allergischen Beschwerden. Weiter

Lorano®Pro - jetzt auch als Lösung erhältlich.

Die bewährte Behandlung bei allergischen Beschwerden. Weiter

Pollenflug mobil.

Auch unterwegs den aktuellen Pollenflug mitverfolgen. Weiter

Was Pollen so tückisch macht.

Lernen Sie Ihre Gegenspieler kennen. Weiter

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.